Sydney – Australienluft schnuppern

Beitragsbild

Sydney (02.09. – 06.09.2013): Nach langen acht Stunden Flug erreichte ich mit ziemlich gemischten Gefühlen Sydney. Irgendwie hatte ich gar keine Lust auf das alleine Weiterreisen und wäre am liebsten gleich wieder in den Flieger gestiegen, um nach Hause zu fliegen. Auf der anderen Seite war ich natürlich gespannt wie ein Flitzebogen, ob die Aussies denn wirklich soooo cool seien, wie es immer gesagt wird. :-) So versuchte ich alle Zweifel beiseite zu schieben und mich auf die kommenden Tagen bzw. Wochen zu freuen.

Glenferrie Lodge Sydney

Übernachtet habe ich in der Glenferrie Lodge in einem Einzelzimmer. Hatte kein Bock auf ein Dorm und das Budget hat es gerade so zugelassen. Die Lodge befindet sich einem schönen älteren Gebäude und ist eigentlich ein klassisches Bed and Breakfast. Mir hat es dort sehr gut gefallen. Die Lage war der Knüller direkt am Sydney Harbour in der etwas gutbetuchteren Gegend mit dem schönen Namen „Kirribilli“. So konnte ich jeden Tag mit der Fähre zu irgendeinem Ort Sydneys fahren, da die Anlegestelle viel näher war, als der Bahnhof.

Glenferrie Lodge

Glenferrie Lodge

Sightseeing in Sydney

Natürlich hab ich  mir am ersten Tag direkt die Sydney Oper und die Harbour Bridge angeschaut, da sie eh nur fünf Minuten zu Fuß von dem B&B entfernt waren. :-)

Sydney Oper

Sydney Oper

Harbour Bridge

Harbour Bridge

Die weiteren Tage habe ich mit dem Sightseeing der typischen Tourispots, wie dem Botanischen Garten, Darling Harbour, Sydney Hafen, Pitts Street, dem Queen Victoria Building etc. verbracht.

Circular Square

Circular Square

Sydney Oper

Harbour Bridge Nacht

Georgestreet

Besonders schön fand ich den Hinweis am Eingang des Botanischen Gartens, dass man über das Gras laufen SOLL, an den Rosen riechen darf, gerne die Bäumen umarmt werden dürfen und mit den Vögeln gesprochen werden kann.

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Liebesschwüre auf Bambus :-)

Liebesschwüre auf Bambus :-)

Auf Anraten vieler Einheimischer bin ich am letzten Tag mit der Fähre nach Mainly, einem etwas außerhalb liegenden Stadtbezirks von Sydney, gedüst. Und hier wurden auch endlich meine Stereotypen über Australien bestätigt. ;-) Surfer, Strand, Wellen.

Mainly

Mainly

Surfer @ Mainly Beach

Surfer @ Mainly Beach

Mainly Beach

Mainly Beach

Übrigens habe ich während meines Aufenthaltes nicht einen einzigen Deutschen gesehen bzw. kennengelernt. Habe eigentlich ausschließlich mit Aussies gequatscht. Lag aber bestimmt an der Wahl der Unterkunft, da es kein klassisches Hostel war. Ich weiß es nicht. Fand es aber auch nicht weiter schlimm. ;-) Und ja, die Australier sind wahnsinnig nette Menschen. Sie wirken vieeeeeel freundlicher und sorgloser sowie nicht so abgehetzt wie wir Berliner zum Beispiel. Aber es gibt da bestimmt einen Zusammenhang zwischen dem Wetter und dem positiven Lebensgefühl und einer positiven Grundeinstellung. Ich war jetzt eigentlich Anfang Frühling da und trotzdem waren es bereits wunderbare 24 Grad. Das ist doch ein Traum! :-)

Mehr Bilder gibt es hier.

Sydney – Australienluft schnuppern
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Veröffentlicht von

my-travel-blog.de/

Hi, mein Name ist Caro. Ein Blogger-Rookie mit Reiseerfahrung und latenten Fernweh. Mein nächster großer Trip geht für zehn Wochen nach Malaysia, Singapur und Neuseeland. Ich lasse euch hier an meinen Erlebnissen teilhaben.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>